Elfenbeinbuddha – Nationalmuseum Bangkok

Elfenbeinbuddha – Nationalmuseum Bangkok

Der japanische Meister Shinran sagte einst, dass „gerade der Böse, der sich nicht durch Regeln bessern will, der Befreiung nahe ist.“ Was wollte uns Meister Shinran damit sagen? Wollte er provozieren? Oder ist es wirklich egal, nach welchen Richtlinien man lebt? Oder ob man überhaupt Richtlinien folgt? Was bedeutet das im Zusammenhang mit dem Sila „Ich gelobe mich darin, keine Substanzen zu mir zu nehmen die den Geist beeinträchtigen“? Kann man am Weg zur Befreiung allen Leidens also bedenkenlos zu Suchtmitteln greifen? Bevor ich mich einer Antwort annähere sollten wir jedoch zuerst einen Blick auf die unterschiedlichen Schulen des Buddhismus werfen um nachzusehen, wie dort Leid und Erlösung vom Leid verstanden werden. Read More

Buddhastatue im Schrein von Golgulsa

Buddhastatue im Schrein von Golgulsa

Wer einen Blog schreibt, der sollte wissen was er tippt. Möchte man zumindest meinen. Aber eines vorweg, ich bin ein buddhistischer Laie und vieles liegt für mich noch im Nebulösen, das meiste wohl noch im Verborgenen. Daher tue ich mir alleine schon bei der Überlegung welche Kategorien ich zum Ordnen der Inhalte verwenden soll sehr schwer. Wenigstens bei der Aussicht tue ich mir leichter. Der Blog soll wirklich bei den Basics beginnen und sich dann langsam zu mehr Detailaspekten hin steigern. Und wo immer ich eine Brücke zum Thema Sucht sehe, werde ich sie schlagen, bis sich der Blog schließlich vermehrt (hauptsächlich?) mit Suchtfragen auseinandersetzt.

Read More

Buddhastatue im koreanischen Nationalmuseum in Seoul

Buddhastatue im koreanischen Nationalmuseum in Seoul

„Faktizität, Kausalität und Motivation sind die großen drei Vektoren des Lebens“, lautet ein alter Spruch von mir. Nun, denn, dann sollten wir einmal sehen, wie es zu diesem Blog kam. Gleich bei der Faktizität bin ich mir nicht mehr so sicher. Wenn ich es genau betrachte, dann stelle ich fest, dass Faktizität in diesem Modell überbewertet ist. Was bleiben, das sind Kausalität und Motivation. Und das bringt mich schon zum ersten großen Lehrinhalt des Buddhismus: Annica, Pali für Vergägnlichkeit, bzw. Wandel, dem einzig Stetem im Kosmos. Read More

No newer/older posts